Allgemein

Vogtlandmeisterschaften Nachwuchs – 21./22.09.2019

Vogtlandmeisterschaften 2019 in Heinsdorf

An diesem Wochenende fanden in Heinsdorf die alljährlichen Vogtlandmeisterschaften im Nachwuchs statt. Dabei wurden am Samstag die Altersklassen U13 und U18 sowie am Sonntag die U11 und U15 ausgetragen. In allen vier Turnierklassen gingen unsere Lengenfelder Kids an den Start.

U11 – Pascal & Simon

In der U11 bei den Schülern hatten sich Simon und Pascal vorgenommen, um den Titel des Vogtlandmeisters mitzukämpfen. Für beide war es ihr erstes offizielles Turnier. Bei 7 Teilnehmern wurde in 2 Gruppen, eine 3er und eine 4er, gespielt. Simon traf in seiner Gruppe auf zwei Auerbacher und einen Erlbacher. In allen drei Einzeln konnte er einen guten Start, meist mit Sieg des ersten Satzes, hinlegen. Allerdings gelang es ihm nicht, eines der Spiele für sich zu entscheiden und schied damit in der Vorrunde aus. Bei Pascal lief es in der 3er-Gruppe etwas besser. In seinem ersten Einzel musste er sich zwar geschlagen geben, dafür konnte er sein zweites Gruppenspiel für sich entscheiden. Damit qualifizierte er sich für die Endrunde, in der er nochmal gegen den Gruppenzweiten der anderen Gruppe antreten musste. Doch gegen Hans Dreßel vom TTV Auerbach, welcher sich am Ende den Titel sicherte, war bei Pascal schon die Luft etwas raus und so konnte er sich am Ende dennoch über Platz 3 freuen. Zudem sicherte er sich durch diese Platzierung seinen Startplatz bei der Bezirksmeisterschaft.

Da bei 7 Teilnehmern nur 3 Doppelpaarungen möglich waren, wurde jeder gegen jeden gespielt. Simon und Pascal sicherten sich gegen das Erlbacher Doppel Dick/Höfer ein klares 3:0, unterlagen dafür gegen das Auerbacher Doppel Dreßel/Seidel, trotz einer guten Leistung, mit 1:3. Damit wurde es am Ende die Silbermedaille für unsere beiden Jüngsten an diesem Wochenende.

U13 – Alex

Bei der U13 war Alex unser einsamer Kämpfer – allerdings mit Erfolg. In dieser Altersklasse traten nur 4 Spieler an, weshalb sich jeder schon über eine Platzierung in den vorderen Rängen freuen konnte. Auch für Alex war es das erste offizielle Turnier. Ähnlich wie Simon in der U11 konnte sich Alex gegen starke Gegner wie Paul Kropfgans (Treuen) oder Jimmy Wallner (Tirpersdorf) noch nicht durchsetzen. Damit wurde es für ihn im Einzel einer der zwei dritten Plätze und er konnte sich über die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft freuen. Im Doppel war Alex gleich im Finale, da nur zwei Doppel in diesem Turnier antraten. Zusammen mit Paul Kropfgans gab Alex sein Bestes. Am Ende hat es dann jedoch nicht gereicht und es kam zu dem Bronzepokal eine Silbermedaille dazu.

U15 – Leeann, Aaron & Kelvyn

In der U15 traten Leeann bei den Schülerinnen sowie Aaron und Kelvyn bei den Schülern an. Bei den Schülerinnen wurde die Vorrunde in zwei 4er-Gruppen gespielt. Mit Nilufar Rudolf (Ellefeld), Chantal Prochnau (Tirpersdorf) und Lena Müller (Röthenbach) hatte Leeann drei schwere Spiele vor sich, in welchen sie jeweils mit 0:3 ihren Gegnerinnen unterlag. Somit schied sie bereits in der Gruppenphase aus. Im Doppel waren Leeann und ihre Partnerin Judith Biedermann von Schönbrunn aufgrund der geringen Teilnehmerzahl gleich im Halbfinale und mussten sich dem Doppel Kuhn/Prochnau entgegenstellen. Auch dieses Spiel ging für sie 0:3 aus. Dennoch konnte sie sich über den 3. Platz im Doppel freuen. Zum Schluss stand noch ein letztes Platzierungsspiel gegen ihre Doppelpartnerin an, in welchem sie mit einem Satzgewinn wenigsten einen kleinen Erfolg im Einzel an diesem Tag feiern konnte.

Bei den Schülern waren es 15 Teilnehmer, weshalb in vier Gruppen gespielt wurde. Aaron hat eine 4er-Gruppe erwischt. Gegen Sebastian Hennig (Erlbach) und Hans Seyfarth (Plauen) lieferte er sich zwei knappe Spiele, welche er am Ende jedoch an seine Gegner abgeben musste. Dafür konnte er sich gegen Sören Strauß von Treuen einen Gruppensieg ergattern. Als Gruppendritter schied er dennoch in der Gruppe aus. Kelvyn hatte nur eine 3er-Gruppe, weshalb ein Sieg das Einziehen in die K.O.-Runde bedeutete. Während er sich gegen Lenny Lösche (Heinsdorf) geschlagen geben musste, erspielte er sich mit einer starken spielerischen Leistung gegen Tim Fischer (Schönbrunn) einen Sieg und kam dadurch in die K.O.-Runde, in welcher er nach mehreren Platzierungsspielen den fünften Platz belegte. Im Doppel sah es für die beiden Jungs besser aus. Ihr erstes Spiel gegen Adrian/Höfer konnten die beiden klar für sich entscheiden. Im Halbfinale trafen sie auf Masan/Uebelhack. Mit einer starken Leistung war es ihnen möglich, auch dieses Spiel für sich zu entscheiden, wodurch sie ins Finale einzogen. Im Finale trafen sie auf das Heinsdorfer Doppel Lösche/Müller, denen sie sich motiviert entgegenstellten, am Ende jedoch geschlagen geben mussten. Am Schluss überwog allerdings die Freude über die Silbermedaille.

U18 – Hannes & Tobias

In der U18 gingen Hannes und Tobias an den Start, wobei es für beide ihr erstes offizielles Turnier war. Aufgrund des starken Niveaus in dieser Altersklasse, war das Tagesziel von vorn herein klar: Erfahrungen sammeln und Spaß haben. Hannes musste in der Gruppenphase gegen Adrian Tröger (Heinsdorf), Quentin Zielinski (Neumark) und Robin Schuster (Plauen) an den Tisch. Er zeigte in allen drei Spielen ein gute bis sehr gute Leistung, jedoch reichte es nicht, um sich einen Satz zu ergaunern und so schied er als Gruppenvierter aus. Bei Tobias lief es ähnlich. Gegen Elias Baumann (Plauen), Paul Adler (Erlbach) und Niclas Spangenberg (Treuen) war für ihn einfach kein Kraut gewachsen und so musste er sich auch ohne Satzgewinn in der Gruppe geschlagen geben. Im Doppel erwartete sie dann gleich zu Beginn eine Monsteraufgabe: das Heinsdorfer Doppel Lösche/Tröger. Trotz aller Mühen und Versuche kam letztendlich ein klares 0:3 heraus.