Allgemein

Kreispunktwertungsturniere Nachwuchs – 18./19.01.2020

Kreispunktwertungsturniere U11, U13, U15 und U18 – 18./19.01.2020

Geringe Erfolgsquote trotz guter spielerischer Leistungen

Am gestrigen 18.01.2020 und heutigen 19.01.2020 fanden in Heinsdorf die Kreispunktwertungsturniere in allen Nachwuchsaltersklassen statt. Zunächst waren am Samstag die U13 und U18 dran, bevor die Kinder der U11 und U15 am Sonntag zum Zug kamen. Mit Beteiligung in jeder Altersklasse startete der Lengenfelder Nachwuchs in das Wettkampfwochenende.

U11 – PASCAL, SIMON

In der U11 traten 7 Teilnehmer an, welche in Absprache der Turnierleitung mit den dazugehörigen Betreuern, jeder gegen jeden spielten. Dabei waren 4 Auerbacher Spieler, ein Neumarker und unsere zwei Lengenfelder. Pascal zeigte spielerisch eine sehr stabile und gute Leistung. 4 Spiele konnte er mit 3:0 bzw. 3:1 für sich entscheiden. Nur gegen Ben Seidel von Auerbach und seinem Vereinskameraden Simon Gündel musste er sich knapp 2:3 geschlagen geben. Simon zeigte eine ähnlich starke Leistung. Er konnte sich ebenfalls 4 Siege sichern und musste nur gegen Hans Dreßel und Arik Seibert vom TTV Auerbach Niederlagen einstecken. Am Ende war es in der U11 ganz spannend. Fünf Spieler standen im Spielverhältnis 4:2. Letztlich konnte sich Pascal mit dem besten Satzverhältnis von allen den Sieg und damit die Qualifikation für die BPWT sichern. Simon verpasste knapp die ersten 4 und landete trotzdem auf einem sehr guten fünften Platz und ist damit erster Nachrücker für die Bezirkspunktwertung.

U13 – SAMUEL

Die U13 war an diesem Wochenende eine der Altersklassen mit dem geringsten Teilnehmerfeld. Mit vier Spielern waren alle eigentlich im Vorfeld für die BPWT qualifiziert. Dennoch wurden die einzelnen Positionen ausgespielt, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, Spielpraxis zu sammeln. Samuel musste in drei Spielen gegen Sebastian Hennig (Erlbach), Fred Thümmler (Neumark) und Jimmy Wallner (Tirpersdorf) sein Können unter Beweis stellen. Gegen den starken Sebastian Hennig war an diesem Tag für Samuel nichts zu machen und so musste er sich 0:3 geschlagen geben. Ganz anders sah es gegen den Neumarker aus, welchen er 3:0 ausspielen konnte. Im letzten Spiel gegen Jimmy Wallner hieß es dann nochmal beißen. Am Ende hatte der Tirpersdorfer eine Nasenspitze Vorsprung und Samuel unterlag ihm 2:3. Ein guter dritter Platz und die Qualifikation für die BPWT waren das Tagesendergebnis.

U15 – LEEANN, MAX, THOMAS, AARON, KELVYN

Die U15-Mädchen waren ebenfalls gering besetzt, weshalb sich dazu entschieden wurde, diese Altersklasse nicht auszuspielen, womit Leeann direkt für die BPWT qualifiziert war.

Somit mussten nur unsere vier Jungs ran. Bei 14 Teilnehmern wurde in vier Gruppen (zwei 4er-Gruppen und zwei 3er-Gruppen) gespielt. Aaron erwischte eine 3er-Gruppe mit Lenny Lösche (Heinsdorf) und Hans Seyfarth (Plauen). Aufgrund einer Erkältung, die ihm noch in den Knochen steckte, und dadurch fehlendem Training ging bei Aaron an diesem Tag nichts. Dennoch gab er sein Bestes und zeigte einige sehenswerte Ballwechsel. Max musste gegen Paul Adler (Erlbach), Philipp Müller (Heinsdorf) und Timon Krauße (Schönbrunn) an den Start. Zwar unterlag er gegen Adler und Müller 0:3, demonstrierte aber seine gute Leistung und war in beiden Spielen kurz vor einem Satzgewinn. Gegen Timon Krauße konnte er seine solide Leistung dann mit einem 3:0 Sieg noch bestätigen. Dennoch schied er als Gruppendritter sowie Aaron in der Vorrunde aus. Thomas hatte die andere 4er-Gruppe vor sich. Dabei traf er auf Sebastian Hennig (Erlbach), Tim Fischer (Schönbrunn) und Florian Barth (Neumark). Gegen die beiden erstgenannten Spieler war für Thomas nichts zu holen und er musste zwei 0:3 Niederlagen einstecken. Im letzten Spiel gegen Florian Barth gab er dann nochmal sein Bestes, konnte am Ende aber nur einen Satz für sich entscheiden. Auch er schied in der Vorrunde aus. Kelvyn hatte in seiner Gruppe Niclas Uebelhack (Röthenbach) und Magnus Höfer (Jößnitz). Gegen Höfer siegte Kelvyn klar 3:0, gegen Uebelhack unterlag er deutlich 0:3. Trotzdem kam er als Gruppenzweiter eine Runde weiter und musste in einer 4er-Gruppe gegen die anderen Gruppenzweiten um den fünften Platz und somit ersten Nachrücker noch einmal ran. Aber für Kelvyn gab es dabei nichts mehr zu holen und am Ende kam ein 8. Platz heraus.

U18 – FELIX, HANNES, TOBIAS

Bei 15 Spielern wurden die Vorrundenspiele der U18-Jungen in drei 4er-Gruppen und einer 3er-Gruppe ausgetragen. Doch für unsere drei Jungen war bei Gegner wie Felix Schrapps und Sebastian Herzog nichts zu holen. Hannes unterlag Felix Schrapps (Heinsdorf) und Alexander Ludwig (Erlbach) jeweils 0:3. Gegen Joel Kallies (Schönbrunn) konnte er sich immerhin einen Satz erspielen. Ein ähnliches Bild zeigte sich auch bei Felix: Gegen Elias Baumann (Plauen) und Nico Schädlich (Auerbach) gab es für ihn nichts zu holen. Umso erfreulicher war sein Satzgewinn gegen Lenny Lösche (Heinsdorf). Tobias hatte im Gegensatz zu den anderen beiden nur zwei Spiele, aber keine leichteren Gegner. Sebastian Herzog (Reichenbach) und Adrian Tröger (Heinsdorf) zeigten keine Schwächen und so musste Tobias zwei Niederlagen in Kauf nehmen