AllgemeinMeisterschaften

Senioren-EM in Budapest

VfB-Delegation reist nach Ungarn!

Die 13. Europameisterschaften der Tischtennis-Senioren fanden vom 01.07.-06.07.2019 in Budapest (Ungarn) statt. Wie auch in den letzten Jahren machte sich auch dieses Mal eine kleine VfB-Delegation auf den Weg, um internationale Erfahrung zu sammeln. Mario, Olf, Peter, Frank und Ute kämpften um möglichst viele Siege und einen langen Verbleib in den Einzel- und Doppelkonkurrenzen.

Tag 1: 01.07.2019 – Vorrunde Einzel

Olf erwischte in seiner Gruppe starke Gegner und belegte mit 0:3 Spielen den 4. Platz. Mario wurde mit 1:2 Spielen 3. in seiner Gruppe und stand dabei knapp vor seinem zweiten Einzelerfolg (+9, -9,-9,-9 gegen den Schweden Tempsch) und dem 2. Gruppenplatz. Frank wurde mit 2:1 Spielen 2. in seiner Gruppe und lieferte dem späteren Gruppensieger Horovitz aus Ungarn ein hartes Match. Für Peter lief es am Abend leider nicht so gut. Er konnte kein Einzel gewinnen und belegte so den 4. Platz in seiner Gruppe.

Damit ging es für Frank in der Hauptrunde weiter. Mario, Olf, Peter und Ute kämpften parallel in der Trostrunde um weitere Siege.

Tag 2: 02.07.2019 – Vorrunde Doppel

In allen drei Spielen lieferten Mario und Frank ihren Gegnern einen harten Kampf und verloren am Ende jeweils nur knapp (1:3, 2:3, 1:3). Mit 0:3 Spielen belegten sie damit den 4. Platz in der Gruppe.

Für Olf und seinen Doppelpartner Rainer Frizt reichten in einer engen Gruppe am Ende ein 3:0 Sieg und zwei knappe Niederlagen (1:3, 2:3) für den zweiten Platz mit 1:2 Punkten.

Peter spielte zusammen mit Jörg Dathe den Gruppensieg. Auf einen hart erkämpften 5 Satz Sieg folgten zwei klare Niederlagen, was am Ende 1:2 Spiele und den 3. Gruppenplatz bedeutete.

Für Olf und seinen Doppelpartner ging es damit am Donnerstag in der Hauptrunde weiter! Mario, Frank und Peter kämpften in der Trostrunde um eine möglichst gute Platzierung.

Tag 4: 04.07.2019 – Hauptrunde / Trostrunde Einzel

Peter vs. Karl Mayer (AUT) 0:3 (-2, -6, -7) – Runde der letzten 128
Peter vs. Jean Rio (FRA) 3:1 (-5, 8, 5, 4) – Runde der letzten 256

Peter schied in der zweiten K.O.-Runde aus, da sich sein Gegner aus Österreich als zu stark erwiesen hat.

Mario vs. Kornel Kricsfalusy (HUN) 2:3 (-12, 5, 4, -10, -6)

Nach einem sehr engen Spiel hat Mario nur knapp den Einzug in die nächste K.O.-Runde verpasst.

Frank vs. Carlos Puertas (SUI) 0:3 (-4, -6, -3)

Olf vs. Gilles Haitayan (FRA) 0:3 (-1, -4, -8)

Damit sind Frank und Olf gegen zwei starke Gegner aus der Haupt- bzw. Trostrunde ausgeschieden.

Tag 5: 05.07.2019 – Hauptrunde / Trostrunde Doppel

Frank und Mario gegen Dzyk/Never (GER) 2:3 (10, -6, 13, 3, -8) – Runde der letzten 32
Frank und Mario gegen Lengemann/Stadler (GER) 3:1 (6, 9, -6, 7) – Runde der letzten 64
Frank und Mario gegen Tanhua/Poirier (FIN/FRA) 3:0 (8, 6, 8) – Runde der letzten 128

Nach einem klaren Sieg gegen das finnisch/französische Duo Tanhua/Poirier ging es für Mario und Frank in der nächsten Runde gegen ein Doppel aus Deutschland. Auch gegen Lengemann/Stadler gab es einen Sieg, so dass es anschließend in die 3. K.O.-Runde ging. Nach einem großen Kampf und einem tollen Spiel waren Mario und Frank hier leider gegen Dyzk/Never unterlegen.

Olf mit Rainer Fritz gegen Joffs/Skarbo (SWE) 2:3 (-7, -8, 7, 7, -9) – Runde der letzten 128
Olf mit Rainer Fritz gegen Dommett/Eades (WAL) 3:1 (-7, 7, 5, 7) – Runde der letzten 256

Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten im ersten Satz konnte sich Olf in der 1. K.O.-Runde am Ende doch recht deutlich mit 3:1 gegen die beiden Waliser Dommett/Eades durchsetzen. Nach einem sehr engen Match in der 2. Runde war dann leider Endstation. Olf und sein Doppelpartner hatten die beiden Schweden Joffs und Skarbo am Rande einer Niederlage, mussten den 5. Satz aber mit 9:11 verloren geben.

Peter mit Jörg Dathe gegen Puhr/Keresztury (AUT/HUN) 0:3 (-7, -4, -4) – Runde der letzten 128

Gegen das österreichisch/ungarische Doppel fanden Peter und sein Partner Jörg Dathe leider kein Mittel und verloren am Ende mit 0:3.