Allgemein

Punktspielberichte vom Wochenende 26./27.10.2019

1. Mannschaft – Landesliga

VfB Lengenfeld 1908 – TTC Lugau 2 7:9

Kampfgeist wird nicht belohnt

Zu Beginn konnte der VfB wieder mit gewohnter Doppelaufstellung starten und ging schnell mit 2:1 in Führung. Im oberen Paarkreuz wollten die beiden Carsten nachlegen. Leider konnte Carsten Gündel sich nicht im 5. Satz gegen Nimtz durchsetzen. Beim Stand von 2:3 drehte der VfB wieder auf durch Siege von Forner, Esbach und Dietel. Somit stand es zur Halbzeit 5:4 für den VfB. Aber auch Lugau konnte überzeugen und zog mit 4 Siegen auf 5:8 davon. Jedoch kämpfte das hintere Paarkreuz zurück und Esbach (3:1) und Dietel (3:2) hielten den VfB im Rennen. Gündel und Wolf mussten nun das Unentschieden erkämpfen, doch der Start wurde komplett verschlafen und man lag 0:2 zurück. Beide wchten aber auf und gewannen klar den 3. Satz. Im vierten Durchgang dann Drama pur bei dem die Hausherren in der Velängerung unterlagen. Ein Punkt wäre durchaus verdient gewesen aber der VfB muss nach vorne schauen!

Punkte: Carsten Gündel 0,5; Carsten Wolf 0,5; Alexander Forner 1; Toni Pippig 0,5; Torsten Esbach 2; Philipp Dietel 2,5

2. Mannschaft – 2. Bezirksliga

VfB Lengenfeld 2 – TTV Erlbach 1984 8:8

Kampfbetontes und emotionales Unentschieden

Der VfB wollte im Abstiegskampf zuhause gegen Erlbach unbedingt etwas zählbares mitnehmen. Mit viel Elan startete der VfB in die Doppel und es war der selbe Verlauf wie die Woche zuvor. Doppel 1 und 3 punkteten und Doppel 2 unterlag denkbar knapp mit 2:3. Anschließend versuchte das vordere Paarkreuz die Führung zu verteidigen, was leider nicht gelang. Daniel Sprenger verlor leider noch gegen den nie aufgebenden Stefan Adler 2:3. Mario Wolf glich wieder aus mit einem 3:2 Sieg nach 0:2 Rückstand. Danach punktete Erlbach doppelt zur 5:3-Führung, aber Franz Lanzinger hielt den VfB im Rennen mit seinem Sieg.

4:5 zur Pause.

Jetzt wollte der VfB die Kehrtwende schaffen aber sowohl Sprenger als auch Bohne verloren ihre Spiele. Beim Stand von 4:7 war Stille eingekehrt aber das mittlere Paarkreuz um Wolf und Scholz brachte den VfB zurück auf 6:7 und es wurde dramatisch. Gerber und Lanzinger rangen unter tosendem Applaus ihre Gegner mit 3:2 nieder und sicherten dem VfB einen Punkt. Anschließend versuchten Wolf und Sprenger den Sieg einzufahren, aber mussten sich den Erlbachern geschlagen geben. Somit stand ein gerechtes Unentschieden am Ende zu Buche.

Punkte: Daniel Sprenger 0,5; Mathias Bohne 0; Mario Wolf 2,5; Frank Scholz 1; Heiko Gerber 1,5; Franz Lanzinger 2,5

4. Mannschaft – Vogtlandklasse

VfB Lengenfeld 4 – SG Neustadt 7:7

Starke Mannschaftsleistung sichert Punktgewinn

Im Kampf um den Klassenerhalt war am Sonntag die SG Neustadt zu Gast. Die 4. Mannschaft des VfB trat nicht in ihrer Stammbesetzung an. Yvonne Läster vertrat Luca Scheibe, der zeitgleich in der 3. Herrenmannschaft aushalf.

Das neu formierte Doppel Wolf/Läster konnte direkt den ersten Punktgewinn einfahren, Liesche/Schubert mussten sich dagegen im 5. Satz knapp geschlagen geben. In der ersten Einzelrunde fand ebenfalls eine Punkteteilung statt, Wolf und Schubert punkteten für den VfB. In der zweiten Einzelrunde konnten sich die Gäste aus Neustadt einen leichten Vorteil erspielen und gingen mit 6:4 in die finale Runde.

In dieser zeigte der VfB Kampfgeist und schaffte durch Liesche und Schubert den 6:6 Ausgleich. Wolf musste sich leider knapp geschlagen geben und so trat Läster beim Stand von 6:7 zum letzten Einzel an. Es entwickelte sich ein enges und spannendes Spiel in dem Läster am Ende mit Geschick, Glück und jeder Menge Willen den 5. Satz mit 12:10 für sich entschied und den Lengenfeldern einen Punkt sicherte.

Punkte: Andreas Wolf 1,5; Mario Liesche 1; Nino Schubert 3; Yvonne Läster 1,5

Weitere Ergebnisse:

Lengenfeld 3 – Reichenbach 2 1:14

Punkte: Michael Kretzschmann 0; Mike Degner 0; Olf Fischer 0; Luca Scheibe 0; Ralf Holz 1; Peter Heinzmann 0

Nachwuchs

Schüler

Heinsdorf – Lengenfeld 2 4:6

Punkte: Thomas Wappler 2,5; Leeann Herold 1,5; Pascal Faust 2