Allgemein

Punktspielberichte vom Wochenende – 07./08.03.2020

Nachwuchsspiele in alter Halle bringen Glück

1. Mannschaft – Landesliga

SG Aufbau Chemnitz – VfB Lengenfeld 1908 11:4

Großer Kampf auswärts reicht nicht aus

Am Samstagabend trat der VfB in Chemnitz an. Die Eingangsdoppel verliefen schlecht für den VfB mit einem 0:3 Start. Wobei das Doppel 1 um Dietel und Pippig erst im Entscheidungssatz unterlagen.

In den Einzeln lief es dann besser denn Gündel konnte gegen den Materialspieler Weniger mit einer überragenden tatktischen Leistung den ersten Punkt einfahren. Das starke mittlere Paarkreuz um Dietel und Pippig wollte weiter verkürzen. Dietel konnte 3:1 gegen Rödling gewinnen und Pippig verlor leider knapp gegen Meischner in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Das hintere Paarkreuz spielte gut aber es reichte nicht zum Sieg. Zur Pause stand es somit 2:7 aus Sicht des VfB.

Das vordere Paarkreuz hatte dann nur wenig entgegenzusetzen und Chemnitz machte den Sieg perfekt. Die Mitte des VfB zeigte dann wieder gute Leistungen. Pippig konnte 3:1 gewinnen und Dietel verlor leider knapp gegen den gut aufgelegten Meischner. Im hinteren Paarkreuz konnte dann Ersatzmann Bohne den letzten Punkt für den VfB einfahren.

Punkte: Carsten Gündel 1; Alexander Forner 0; Toni Pippig 1; Philipp Dietel 1; Torsten Esbach 0; Mathias Bohne 1

2. Mannschaft – 2. Bezirksliga

VfB Lengenfeld 2 – SV Muldenhammer 8:8

Gerechtes Unentschieden nach großem Kampf

Fast hätte die VfB-Reserve eine kleine Sensation geschafft und Muldenhammer eine Niederlage zugefügt aber auch ein Unentschieden ist ein Erfolg. In den Doppeln begann alles wie immer. Die Spitzendoppel auf beiden Seiten punkteten. Beim Doppel 3 Duell sah Muldenhammer schon wie der Sieger aus, aber Gerber und Lanzinger drehten die Partie zum 3:2 Sieg.

Muldenhammer ging wieder in Führung durch 2 Punkte im vorderen Paarkreuz wobei Sprenger knapp 9:11 im 5. Satz gegen Brosda unterlag. Im mittleren Paarkreuz konnte der VfB durch 2 knappe Siege von Bohne und Scholz das Spiel wieder drehen. Unser starkes hinteres Paarkreuz legte nach und brachte die 6:3 Führung und es lag etwas in der Luft. Doch Muldenhammer legte zu und drehte mit 3 souveränen Siegen auf und glich aus. 6:6. Jetzt wurde es spannend und laut. Scholz siegte gegen Schmidt zum 7:6. Das hintere Paarkreuz musste nun die Entscheidung bringen. Lanzinger kämpfte sich gegen Kohl immer wieder zurück und entriss ihm den Sieg zum 8:6. Gerber sah hingegen schon wie der knappe Sieger aus, aber verlor unglücklich 9:11 im 5. Satz. Das Entscheidungsdoppel musste her und da musste der VfB die Klasse von Raithel/Brosda anerkennen, welche das 8:8 perfekt machten.

Punkte: Daniel Sprenger 0,5; Mario Wolf 0,5; Mathias Bohne 1; Frank Scholz 2; Franz Lanzinger 2,5; Heiko Gerber 1,5

Weitere Ergebnisse:

Lengenfeld 3 – Tirpersdorf 4:11

Punkte: Jörg Scheibe 2,5; Mike Degner 0,5; Olf Fischer 0,5; Michael Kretzschmann 0,5; Nino Schubert 0; Andreas Wolf 0

Lengenfeld 4 – Schönbrunn 6:8

Punkte: Linda Svadlenka 3; Ralf Holz 1,5; Mario Liesche 0,5; Luca Scheibe 1

Pfaffengrün – Lengenfeld 5 9:5

Punkte: Yvonne Läster 1,5; Sebastian Bohne 1; Leandro Deinhardt 1; Peter Heinzmann 1,5

Nachwuchs

Jugend

Lengenfeld 1 – Heinsdorf* 10:0

Punkte: Julian Breiter 3,5; Tom Rosner 3,5; Kelvyn Weigel

Lengenfeld 2 – Röthenbach 2:8

Punkte: Felix Mende 1; Hannes Hartisch 1; Tobias Schneider 0

Schüler

Schönbrunn – Lengenfeld 1 7:3

Punkte: Aaron Müller 2; Samuel Flechsing 1; Thomas Wappler 0

Lengenfeld 2 – Heinsdorf 9:1

Punkte: Leeann Herold 2; Max Büttner 3,5; Simon Gündel 3,5